Geschichte der GISAD

Die Deutsche Internationale Schule in Abu Dhabi wurde als Deutsche Schule Abu Dhabi im Jahre 1976 gegründet. Als „Expertenschule“ wurde sie seinerzeit von der Firma Strabag ins Leben gerufen. Mit 16 Schülern und drei Lehrern begann der Unterrichtsbetrieb in bescheidenen Verhältnissen mitten in der damaligen Wüste.

Über die Jahre hinweg entwickelte sich die Schule stetig und steigerte ihre Schülerzahlen bis auf knapp 70 Schüler. Der Ausbruch des Golfkrieges warf auch die Schule enorm zurück und die Schülerzahl sank wieder auf unter 20 Schüler. Die damalige Lehrerin Frau Maggie Topping hielt mit diesen wenigen Schülern die Schule am Leben, bis im Jahre 1990 wieder ein Schulleiter eingesetzt wurde.

Langsam steigerte sich auch wieder die Schülerzahl und über die Jahre hinweg wurden auf dem von Sheikh Zayed großzügig zu einer symbolischen Miete von 18.000 AED pro Jahr zur Verfügung gestellten Gelände Schritt für Schritt mehrere Anbauten errichtet. Im Jahre 2005 wurde mit Hilfe Deutscher Firmen vor Ort und insbesondere einer Spende des Herrscherhauses auf dem Gelände eine moderne Sporthalle errichtet. Im Jahre 2005/2006 wurden auch erstmals emiratische Kinder in den Kindergarten aufgenommen.

Im Jahre 2006/2007 erreichte die Schule die offizielle Anerkennung als Deutsche Auslandsschule, was bedeutet, dass alle Zeugnisse unserer Schule denen innerdeutscher Schulen gleichgestellt und anerkannt sind. Die Schülerzahl stieg nun auf 138 Schüler. Im Jahre 2007/2008 bekam die Schule die Genehmigung zur Einführung der gymnasialen Oberstufe und konnte im Jahre 2010/2011 erstmals die Deutsche Internationale Abiturprüfung durchführen. Diese neue Perspektive verschaffte der Schule wiederum eine enorme Steigerung der Schülerzahlen auf ca. 230 Schüler.

Durch die Aufnahme emiratischer Kinder ist der Kontakt zu den emiratischen Partnern sehr viel intensiver geworden. Im Jahre 2008 gelang es, ein Abkommen mit der Regierung von Abu Dhabi zu schließen, in dem der Schule ein hochwertiges Schulgebäude kostenfrei überlassen wurde. Im Gegenzug verpflichtete sich die Schule jährlich zehn emiratische Kinder gebührenfrei aufnehmen. Zum Beginn des Schuljahres 2008/2009 konnte die gesamte Schule in das neue großzügige Schulgebäude umziehen. Hier haben unsere Schüler nun die idealen Lernbedingungen.

ZFA
WDA
Schulen
Exzellente Deutsche Auslandsschule
DAS